16.09.2012 – D/ Hockenheimring – IDM #8 FINALE

timthumb22.php

Wörrstadt/Hockenheim. – Der Hockenheimring ist ein gutes Pflaster für das Wörrstädter Motorradsport-Talent Maurice Ullrich. Nachdem der 13-Jährige in der vergangenen Woche vorzeitig die Meisterschaften in der Deutschen Rundstrecken Championship (DRC) und der Internationalen Zweitaktmeisterschaft (IGK) perfekt gemacht hatte, erreichte er nun in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) zum ersten Mal das Podium – und das gleich zweimal: Beide Läufe am Rennwochenende beendete Maurice auf dem dritten Rang.

Bereits im freien Training gelang es Maurice, seine persönliche Bestzeit vom vorigen Wochenende, 1:36:952, auf 1:36:140 zu verbessern. Im Qualifying steigerte sich der Pilot des MSC Alzey auf 1:35:064, was zum zweiten Startplatz in seiner Zweitakter-Klasse hinter Ladislav Chmelik (1:34:963) genügte. Im Gesamtfeld startete Maurice damit in der zweiten Reihe, auf Rang fünf. Im ersten Rennen gelang es dem Wörrstädter, sich in einem spannenden Duell mit Max Enderlein den dritten Platz auf dem Podium zu sichern, hinter den favorisierten Chmelik und Florian Alt. Dabei steigerte er seine Rundenzeit nochmals um eine Zehntelsekunde. Überglücklich über diesen Erfolg umarmte das Rennteam den jubelnden 13-Jährigen im „Parc Ferme“, wo wenig später seine erste groß angelegte Siegerehrung stattfand.

Mit entsprechender Motivation ging Maurice ins zweite Rennen, bei dem er wiederum – diesmal mit gehörigem Abstand zum Verfolgerfeld, da Enderlein sich im ersten Rennen verletzt hatte und damit ausgefallen war – den dritten Rang einfuhr. Wieder fuhr er eine persönliche Bestzeit, diesmal von 1:34:7 Minuten. Sichtlich gerührt beobachtete das Team, wie das Nachwuchstalent sich feiern ließ, um danach bereits etwas routinierter die Fahrerkollegen mit dem Podest-Sekt vollzusprühen. Alt fuhr den Sieg in der Gesamtwertung ein, Maurice verbesserte sich auf Rang zehn im Abschlussklassement. „Ich bin zufrieden. Das Team hat großartig gearbeitet, die Maschine lief extrem gut. Die Schwierigkeiten zu Beginn der Saison sind vergessen, es geht jetzt voran“, sagt Maurice.

„Maurice hat dieses Wochenende große Sprünge gemacht. Die Zeiten von wesentlich älteren und erfahreneren Piloten kann er mitgehen, und auch das Überholen klappt viel besser“, lobt Chefmechaniker Gyuri Sinko. „Maurice hat das Team sehr glücklich gemacht. Die Saison hatte ihre Tiefen und Höhen, aber letztendlich haben alle hart an so einem Ereignis gearbeitet. Mit diesem Auftritt hat er auf den Tisch gehauen, eine Ansage gemacht. Er hat gesagt: Mit mir müsst ihr rechnen. Wir haben heute allen Grund zu feiern“, erklärt Pressesprecher Hannes Allwardt.

Ein Bericht über die IDM-Läufe am Hockenheimring mit Maurice wird am Freitag, 28. September, um 16.00 Uhr auf dem TV-Sender Sport 1 ausgestrahlt.

003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation